9. September 2024: SPD leider mit schwachen Ergebnissen bei den Europa- und Kommunalwahlen

Es ist so gekommen, wie man es schon vermutet hat, aber nicht ganz so schlimm, wie es hätte sein können:
Wie bisher wird die SPD zwei Mandate in der Gemeindevertretung haben:
BfM 28,5 % (6 Mandate)
CDU 18,3 % (4 Mandate)
AfD 16,7 % (4 Mandate)
B90/Grüne 12,3 % (3 Mandate)
SPD 9,3 % (2 Mandate)
UWG-FW 5,2 % (1 Mandat)
FDP 4,5 % (1 Mandat)
LINKE 3,9 % (1 Mandat)
Die SPDhat  gegenüber der letzten Wahl für die Gemeindevertretung leider 1% verloren. Aber dies ist angesichts der Stimmungslage und den Rahmenbedingungen nicht überraschend.
Wir können uns trotzdem freuen, dass für uns künftig in der Gemeindevertretung sitzen werden:
Dr. Karsten Tischer (648 Stimmen; Liste Platz 2)
Marianne Baer (403 Stimmen; Liste Platz 1)
Für ein Nachrücken stehen bereit:
Volker-Gerd Westphal (272 Stimmen; Liste Platz 4)
Dr. Andrea Heiser-Reichert (168 Stimmen; Liste Platz 3)
Anika Lembcke (138 Stimmen; Liste Platz 5)
Martin Kaspar (134 Stimmen; Liste Platz 6)
Alle weitere Ergebnisse findet Sie hier:
Bei der Europawahl gab es in der Gemeinde Michendorf folgende Ergebnisse:
CDU 19,5 %
AfD  18,7 %
SPD 14,2 %
BSW 12,2 %
B90/Grüne 11,4 %
FDP 5,5 %
LINKE 3,7 %
„Insgesamt kein erfreuliches Ergebnis für die SPD in Michendorf“, so Volker-Gerd Westphal.
„Jede Stimme für die AfD ist eine Stimme zu viel. Eine Verdoppelung der Mandate für Extremisten ist kaum auszuhalten und wird die Arbeit in der Gemeindevertretung nicht erleichtern.
Aber ganz lassen wir uns die Stimmung hierdurch nicht verderben: Wir gratulieren Karsten und Marianne zu ihrer Wahl in die Gemeindevertretung. Wir werden Euch gerne mit Rat und Tat unterstützen und wünschen Euch (und natürlich auch uns) viel Erfolg!“